Menü
Pressemeldungen Hainburg

„Treffpunkt Gesundheit“ im Landesklinikum Hainburg bietet Informationen aus erster Hand

HAINBURG - Die Veranstaltungsreihe „Treffpunkt Gesundheit“ mit spannenden und informativen Vorträgen rund um die aktuellsten medizinischen Erkenntnisse findet an den niederösterreichischen Landeskliniken statt.

Am 14.03.2016 fand im Landesklinikum Hainburg ein Vortrag von Primª. Dr. Eva Maria Uher (Vorstand am Institut für Physikalische Medizin und Rehabilitation im LK Mistelbach) zum Thema „Fitbleiben trotz Tumorerkrankung – wie viel Training ist erlaubt?“ statt.

Primª. Uher informierte die Anwesenden, dass jeder 3. Europäer in seinem Leben an Krebs erkrankt, durch regelmäßiges Training, wie z. B. Nordic Walking kann das Risiko um ca. 10 – 30 % gesenkt werden. Die „Dosierung“ des Trainings von an Krebs erkrankten Personen hängt unter anderem von der Art des Tumors und der Chemotherapie ab. Bewegung erhält die Muskelmasse und die Lungenkapazität, sie verbessert Schlafstörungen und Chronische Müdigkeit. Das Training sollte vor allem am Beginn durch medizinisches Personal überwacht werden, auch ein Pulsmesser sollte getragen werden. Das Training kann als Grundlagenausdauertraining (Herzfrequenz zwischen 117 und 144) oder als Intervalltraining (Herzfrequenz zwischen 144 und 153) durchgeführt werden, individuell entsprechend dem Zustand der Patienten. Am Tag der Chemotherapie oder bei Infekten und Fieber darf nicht trainiert werden. Zusätzlich zur Bewegung sind auch andere physikalische Maßnahmen, wie TENS, Massage oder Wärmebehandlungen geeignet, um Beschwerden zu lindern. Im Anschluss beantwortete Primª. Dr. Uher ausführlich die Fragen der Anwesenden.

Führende Medizinerinnen und Mediziner des Landes geben ihr Wissen über verschiedene spannende Themen weiter und referieren praxisnah und in allgemein verständlicher Sprache über aktuelle Gesundheitsthemen. Vorbeugung, Früherkennung, Diagnose und Therapie verschiedener Erkrankungen nach aktuellen Erkenntnissen stehen im Zentrum der Vorträge und ermöglichen neue interessante Einblicke in die Welt der Medizin. Dabei erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch, wie sie selbst einen Beitrag zum Erhalt ihrer Gesundheit leisten können. Im Anschluss beantworten die Referentinnen und Referenten spezielle Fragen.

Mit „Treffpunkt Gesundheit“’ möchten wir allen Interessierten die Möglichkeit bieten, sich aus erster Hand über aktuelle Gesundheitsthemen zu informieren. Wir bieten damit einen kleinen Blick hinter die Kulissen der komplexen Themenwelt der Medizin und möchten auch ein neues Bewusstsein für die eigene Gesundheit schaffen. Die Vortragsreihe ist ein weiterer Schritt der Landeskliniken in Richtung Gesundheitszentrum“, freut sich Landeshauptmann Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka.
Das Land Niederösterreich lädt alle interessierten Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher ein und bringt Top-Informationen aus dem Gesundheitsbereich ganz in Ihre Nähe. Für die Vortragsreihe ist keine Anmeldung erforderlich, der Eintritt ist frei. Beginn aller Vorträge ist um 18.30 Uhr.

Weitere Informationen unter www.gesundesnoe.at bzw. unter der Hotline-Nummer 02742/22655.

 

Medienkontakt
Claudia Scharinger
Landesklinikum Hainburg
Tel.: +43 (0)2165 9004-206
E-Mail: claudia.scharinger(at)hainburg.lknoe.at